Sonntag, 19. November 2017

 

logo Moorshoven1

 

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Uebungen/Abschlusuebung-2012/bung-09.11.12-6.JPG'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Uebungen/Abschlusuebung-2012/bung-09.11.12-7.JPG'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Uebungen/Abschlusuebung-2012/bung-09.11.12-8.JPG'

Jahresabschlußübung mit Menschenrettung

Am 09.11.2012 fand unsere diesjährige Jahresabschlußübung in einer landwirtschaftlichen Halle in Kipshoven bei Gerhard Otten statt.

Die Übung stellte folgende Aufgabe dar:
Eine Halle (15m x 25m) wurde durch einen Brand in der angrenzenden Maschinenhalle (15m x 10m) stark verraucht. Es wurden 2 Personen in der Halle vermisst.

 

Der Einsatz lief folgendermaßen ab:
Es wurden 3 Trupps unter Atemschutz mit C-Rohr und Feuerwehrleinen zur Menschenrettung eingesetzt. Parallel dazu ging ein Trupp mit B-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Die Atemschutzüberwachung wurde von dem Melder übernommen. Die Wasserversorgung wurde durch einen Unterflurhydrant sichergestellt. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert und ausgeleuchtet.

Trotz der Größe der Halle wurden die vermissten Personen zeitnah gefunden und gerettet. Das Feuer konnte mit dem B-Rohr schnell gelöscht werden.

bung-09.11.12-1 bung-09.11.12-2 bung-09.11.12-3 bung-09.11.12-4
bung-09.11.12-5 bung-09.11.12-6 bung-09.11.12-7 bung-09.11.12-8

Drucken

Homepage im neuen Design

Die Homepage der Löschgruppe Moorshoven hat ein neues Design bekommen.

Die Seite ist noch nicht ganz perfekt, wird aber nach und nach verbessert und die fehlenden Daten werden noch eingepflegt.

Vielen Dank an Bernd Limburg, Lukas Engels und Frank Heinen für die große Unterstützung!!!

 

Drucken

Warum fährt die Feuerwehr auch nachts mit Martinshorn?

 

Martinshorn 320x200

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr sind - genauso wie zum Beispiel die Polizei - mit Sondersignalen ausgestattet. An die Benutzung dieser Sondersignale hat der Gesetzgeber schon sehr enge Anforderungen gestellt. So dürfen diese auch nur benutzt werden, wenn es sich um die Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben handelt und wenn Gefahr in Verzug, also Eile geboten ist.

Um die Sonderrechte selbst - also die Aufforderung an alle Verkehrsteilnehmer, die Wege frei zu machen - in Anspruch nehmen zu können, müssen Blaulicht und Martinshorn laut Gesetzgeber zusammen genutzt werden. Nur das Benutzen des Blaulichtes begründet diese Sonderrechte nicht.

Daher kommt es leider auch vor, dass das Martinshorn zu später Stunde benutzt werden muss, was für den ein oder anderen Bürger vielleicht auch störend ist.

 

Weiterlesen

Drucken